Taking you to PayPal...

Loading...

Industrie

Schlauchmanagement light für Dirostahl

Bei jedem Hammerschlag bebt die Erde, die Luft ist stickig und heiß, und die feurig glühenden Stahlblöcke wirken mehr als imposant. Wenn diese Feuerballen in der Schmiede der Dirostahl Karl Diederichs KG geformt, gehämmert und gepresst werden, bieten sie dem Besucher ein beeindruckendes Schauspiel.

Der Remscheider Traditionsbetrieb Dirostahl ist ein modernes, international bekanntes Stahl-, Walz- und Hammerwerk, das eine Vielzahl an Schmiedestücken produziert und zu den größten privaten Freiformschmieden Europas zählt. Dennoch: Die Bearbeitung von Stahl und Metall in den Schmiedehallen des Dirostahl-Werkes evoziert imposante Bilder aus den Anfangszeiten der Industriellen Entwicklung und wirkt im heutigen Hightech Zeitalter nostalgisch.

Das Schmiedehandwerk ist in der Familie Diederichs Tradition. Seit dem 16. Jahrhundert betrieben die Vorfahren des heutigen Firmenchefs Dr. Manfred Diederichs eine Schmiede. Bereits 1919 wurde, parallel zum Umzug an den heutigen Firmensitz, aus der handwerklichen Schmiedewerkstatt ein Industriebetrieb.

Heute verfügt die Dirostahl Karl Diederichs KG über ein breites Spektrum an Dampfhämmern und hydraulischen Pressen zur Herstellung von Freiformschmiedestücken, die als Einzelstücke oder als Kleinserie gemäß den Kundenwünschen gefertigt werden. Hinter dem Leitwort „Qualitätsschmiedestücke“ verbergen sich u. a. Stabstahl, Schmiedewellen, Ringe, Blöcke, Scheiben und Lochscheiben in verschiedenen Abmessungen, Qualitäten und Bearbeitungszuständen. Die Gewichtsspanne für Fertigprodukte reicht dabei von 10 bis zu 35.000 Kilogramm Stückgewicht – ein auch in dieser Branche ungewöhnlich breit gefächertes Angebot.

Seit 2004 hat das gesamte Werk 1 die Herstellung aller Hydraulikschläuche komplett an das Wuppertaler Pirtek Center ausgelagert. „Schlauchmanagement light“ nennt der lokale Pirtek-Partner Ulrich Kotthaus diese Form der Zusammenarbeit mit Dirostahl. Denn anders als beim klassischen Programm „Schlauchmanagement“ lässt sich Dirostahl die benötigten Hydraulikschläuche von Pirtek nur konfektionieren, nimmt den Einbau derselben jedoch selbst durch die werkseigenen Schlosser vor.

Dietmar Frische, Leiter der Instandhaltung des Betriebsbereiches I der Firma Dirostahl, ist seit Jahren äußerst zufrieden mit dieser Maßnahme. Schließlich hat die Zusammenarbeit mit Pirtek seinem Werk eine erhebliche Effektivitätssteigerung beschert. „Wir konnten unser gesamtes, sehr kostenintensives Hydrauliklager abschaffen und sparen hier Geld ein. Und dank der ständigen Verfügbarkeit und kurzen Reaktionszeiten von Pirtek sind unsere Maschinen genauso schnell wieder einsatzbereit wie vorher.“ Als Stammkunden von Pirtek Wuppertal besucht Servicetechniker Christian Küßner Dirostahl einmal pro Woche. Dann bespricht er mit Frische, welche Schläuche zum Austausch in dieser Woche fällig sind, und dieser stellt die benötigten Schläuche entweder passgenau direkt auf seinem Wagen her oder er bringt sie später am Tag noch vorbei.

Dank dieser konsequenten, systematischen vorbeugenden Wartung treten Hydrauliknotfälle im Werk nur sehr selten auf. Alle Maschinen werden in regelmäßigen Abständen generalüberholt und somit auch alle Hydraulikschläuche gemäß den gesetzlich vorgeschriebenen Intervallen inspiziert und ausgetauscht.

> Zurück zu Industrie